all2rs
Lageplan  
  Start
  ♀-Charas
  ♂-Charas
  => Gerome
  => Johnny
  => Riu
  => Noin
  => Kasai
  => Jason
  => Rino
  => Kadaj
  => Zaeki & Marraku
  => Chris
  => Z
  => Achaz
  => Jonathan Pierce
  => Xenox
  => Resat
  => Smoke
  => Vice
  => Vincent Valentine
  => Rafael Incense
  => Damian
  => Sam Nickolson
  => Dhane
  => Soubi Agatsuma
  => Safron
  => Zephyrinus
  => Shiki Norima
  => Maèl
  => Hiro
  => Myles Parker
  => Michael Robertson
  => Reku Mason
  => Caleb Magnum
  => Tiz
  => Xenobiz
  => Keras
  => Aesa Alfarinn
  => Core Draken
  => Kio
  => Aurel
  => Gareth Valen
  => Markus Corbini
  => Fly
  => Brent Hellew
  => Daniel Metron
  => Raimund
  => Shini Daisuka
  => Miron Krates
  => Triz
  => Dylan
  => Navex
  => Liam
  Spezialfälle
  Stories
Myles Parker




"Hey guck mal! Da is die Schwuchtel schon wieder!", lachte einer der 'coolen' Typen auf dem Schulhof, als Myles vorbei ging. Dieser verdrehte nur genervt die Augen hinter seiner Sonnenbrille und ging unbeirrt weiter, bis ihm der Weg von ein paar Kerlen versperrt wurde. "Hey Schwuchtel. Na? Am Wochenende wieder nen Schwanz im Arsch gehabt?", fragte einer. Myles sah zu ihm hoch, aber sein gelangweilter Blick war hinter den schwarzen Gläsern seiner Brille nicht zu sehen. "Mal ehrlich... Ich erwarte ja eigentlich nicht viel von euch Typen hier. Eigentlich erwarte ich gar nichts. Aber ich dachte, dass auch ihr wenigstens ein BISSCHEN Niveau hättet. Aber naja... Irren ist eben menschlich. Und in deinem Fall einfach nur peinlich. Darf ich jetzt vorbei? Danke." Myles' Stimme war freundlich wie immer geblieben, aber die 'Enttäuschung' ließ er überdeutlich durchkommen. Dann schob er sich an der kleinen Gruppe vorbei ins Schulgebäude. Zum Glück waren es die letzten Tage des Schuljahres und nach diesen Klausuren musste er diese Höhlenmenschen nie wieder ertragen.


Name: Myles Parker
Alter: 19 Jahre
Größe: 1.81 m
Rasse: Mensch


Myles Ruf war nie der beste. Schon als er noch klein war, hatte er immer andere Interessen gehabt, als andere Kinder. Er war eben schon immer sehr speziell gewesen. Das war wohl auch ein Grund dafür, dass er nur wenige, eigentlich gar keine, Freunde vorzuweisen hatte. Zumindest an seiner Schule. Seinen jetzigen Style fand Myles mit 15 Jahren und seit dem hielten ihn andere Jungs für schwul und die Mädchen fanden ihn zu seltsam, um sich mit ihm abzugeben. Aber Myles steckte immer alles locker weg und genoss seine Ruhe. In solchen Momenten lebte er seine Kreativität immer voll aus. Egal ob in gesprochenen Worten, in Bildern oder in der Musik. Es gab immer etwas, womit Myles Aufsehen erregte und für das er leidenschaftlich arbeitete. Er lernte Klavierspielen und Malen. Auch interessierte er sich sehr für Fotografie und ein bisschen für Gesang, doch blieben ihm sein Flügel und eine Staffelei die liebsten Beschäftigungen.

Mit seiner Familie hatte Myles nie Probleme. Zwar kannte er seinen Vater nicht, doch dafür liebte er seine Mutter und seine kleine Schwester um  so mehr. Da seine Mutter aber oft lange arbeiten musste, wurde Myles sehr schnell selbstständig und verschloss sich leider immer mehr. Emotionen wie Trauer und Angst ließ er nicht mehr nach außen dringen und es hatte immer den Anschein, als würde Myles ein starker und selbstbewusster junger Mann werden. Wie es aber in ihm aussah, wusste so gut wie keiner, was ihm aber auch ganz recht war. So konnte ihn weder jemand verletzen, noch ihm ernsthaft auf die Nerven gehen.
Hängt an der wand und macht Tik-Tak  
   
Heute waren schon 1 Besucher (37 Hits) hier!
Diese Webseite wurde kostenlos mit Homepage-Baukasten.de erstellt. Willst du auch eine eigene Webseite?
Gratis anmelden