all2rs
Lageplan  
  Start
  ♀-Charas
  => Akira
  => Scarlet
  => Sarrenija & Mirellis
  => Sylvana
  => Alima
  => Zölestine
  => Ebony Jones
  => Nevaeh Blues
  => Haley
  => Akara
  => Kasumi
  => Sakura
  => Anjela
  => ???
  => Namika
  => Kivani
  => Dhana Sarrasri
  => Lucie van Valcon
  => Amy
  => Yuki Sazanka
  => Hanna
  => Elizabeth Magnum
  => Amako Sekado
  => Alice
  => Niah
  => Ailyn
  => Shane Lirette
  => Kayleen Draken
  => Spectra Denuit
  => Fjalla Helris
  => Saira
  => Raya Marista
  => Orianna van Dares
  => Jenna Price
  => Jade Green
  => Aliyah
  => Jamina Haleri
  => Shiko
  => Shiva aka Bastet
  => Laura
  => Salina
  => Ravesca
  ♂-Charas
  Spezialfälle
  Stories
Dhana Sarrasri
http://api.ning.com/files/Sxciso2jDJEYsfKOFBMc3o9WzmiKBBVYFtGWanb4hrLUkFmTXGUpCB6BzW9mcXDrRto1Ve8MuxmbTkxtNuOiNeW49IYuhRTm%20/ninja_anime_girl.jpg


Man hat mir schon so viele Namen gegeben. Namen, die schön waren, Namen, die einfallslos waren, und auch Namen, die einfach nur pervers waren. Ich habe immer für zwei gelebt. Für meinen Vater und für mich.
Für ihn habe ich alles getan. Mit vier Jahren hat er damit angefangen, mir alle möglichen Kampfsportarten beigebracht. Sowohl die aus der Welt der Menschen, als auch die, aus unserer Welt. Er lehrte mich den Umgang mit allen Waffen und jede Sprache, damit ich auch alles verstand.
Kein Ort, kein Wort, kein Geheimnis war vor mir sicher. Ich habe für ihn spioniert und mich wie ein Schatten in feindliche Lager hinerin- und auch wieder hinausbegeben. Damals war ich acht.


Name: Dhana Sarrasri
Rufname: Sarra oder 'Secret'
Alter: 18
Größe: 1.63 m
Rasse: Mensch


Als ich neun war, wurde ich geschnappt und in einer Stadt an Männer verkauft. Ja...ich musste als Hure arbeiten. Aber was sollte ich schon tun? Man hat mich mit Drogen vollgepumpt, damit ich mich nicht wehren konnte und man hat mich geschlagen, wenn ich mich gar nicht mehr bewegt habe. Keine Ahnung, wie ich es da rausgeschafft habe. Aber eines Tages war mein Folterknecht einfach tot. Ich glaube, das war ich... Sein Blut klebte an meinen Händen und mein Messer steckte in seinem Kopf. Die Klinge guckte am anderen Ende schon wieder raus...

Aber irgendwie wurde ich weitergegeben an einen Mann, den alle Welt den 'Spinnenkönig' nannte. Er war wunderschön und auch nett zu mir. Meine Familie fehlte mir trotzdem.
Immer wenn er bei mir war, oder ich zu ihm gehen sollte, zwang man mich, eine Maske zu tragen. Nur meine Augen waren zu sehen. "Wie Katzenaugen", hatte der König oft gesagt und mich dann angefasst.
Doch auch diese Zeit ging vorüber. Ich wachte eines Morgens auf und alles um mich herum war riesig. Und ich? Ich konnte mich erst bewegen, als ein Luftzug mich aus dem offenen Fenster wehte und mich durch die halbe Welt trug. Hart schlug ich auf den Boden auf, als ich, meilenweit vom Haus den Königs entfernt, wieder in meinem menschlichen Körper steckte und kein Staubkorn mehr war. Und auch kein Kind mehr. Nein... Meine Kindheit war schon mit neun zerbrochen und nun mit 13 endgültig vorbei.

Die nächsten Männer, die mich einsammelten, waren freundlich Bauern aus einem kleinen Dorf, das unterhalb des großen Witwentempels lag. Ich wurde zu einer alten Frau geschickt, die sichn um mich kümmerte und mich behandelte, als wäre ich ihre eigene Tochter. Diese Wärme hatte ich lange nicht mehr erlebt.
Bis zu meinem siebzehnten Geburtstag blieb ich bei ihr. Dann starb sie irgendwann und hinterließ mir nur ihre kleine Hütte und ihre wenige Habe. Darunter waren die beiden goldenen Nadeln mit den roten Steinen. Sie stellten sich als Waffen heraus, die der alten Frau eines Tages von einem fremden Mann geschickt worden waren. Dieser Mann war es, den ich dann aufsuchte und ich erfuhr, dass dieser Mann mein Vater war, aber schon nicht mehr lebte.

Seit dem streife ich, so ziemlich heimatlos, durch die Spinnenwelt. Mit der Zeit lernte ich, meine Verwandlungen noch besser zu kontrollieren und zu der Staubkorngestalt, und der einer Katze, die ich bei der alten Frau gelernt hatte, kam noch eine weitere hinzu.
Nun bin ich die, die man Sarra oder auch 'Secret' nennt. Als Spionin oder Diebin halte ich mich am Leben und ordne mich eigentlich keiner der zwei Seiten zu...naja...zumindest wäre das eindeutig so, wenn da nicht mein Freund aus dem kleinen Dorf wäre...


Gestalten:

Staubkorn
(Kein Bild vorhanden. War so schlecht zu fotografieren, weil man sie nicht finden konnte xD)

Katze
http://www.bombaypanther.de/images/dsc0430.jpg


Drache

http://u.jimdo.com/www101/o/s686180e6594cedb5/img/i5c9aa6e9ac668e62/1289485801/std/schwarzer-drache.jpg
Hängt an der wand und macht Tik-Tak  
   
Heute waren schon 1 Besucher (27 Hits) hier!
Diese Webseite wurde kostenlos mit Homepage-Baukasten.de erstellt. Willst du auch eine eigene Webseite?
Gratis anmelden